Persönliche und private Ressourcen

Persönliche Ressourcen können helfen, die Entstehung von Stress zu vermeiden oder mit bereits bestehendem Stress besser umzugehen.

Dabei ist zu beachten, dass das Fehlen von Ressourcen Stress auslösen oder verstärken kann. Wichtige persönliche Ressourcen sind:

Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten

Das Vertrauen, selber etwas bewirken zu können, die so genannte Selbstwirksamkeit, ist eine sehr starke Ressource. Es geht dabei um die Überzeugung, selber fähig zu sein, unterschiedliche Situationen und Anforderungen erfolgreich bewältigen zu können. Zweifel an den eigenen Fähigkeiten hingegen können Ängste auslösen und dazu führen, nötige Handlungen zu unterlassen.

Optimismus

Optimistische Menschen vertrauen auf die eigenen Fähigkeiten, etwas bewirken zu können und darauf, dass ihnen auch die Umwelt wohlgesinnt ist. Optimistische Menschen haben damit gute Voraussetzungen, Aufgaben aktiv anzugehen, zu bewältigen und durchzuhalten. Diese Haltung vermittelt ihnen positive Emotionen. Optimismus heisst zuversichtlich sein, dass es gut herauskommt.

Resilienz

Resilienz bedeutet Widerstandsfähigkeit gegenüber den Belastungen des Lebens. Resiliente Menschen verfügen bei Belastungen und Krisen über persönliche Ressourcen und solche aus dem Umfeld. Resiliente Menschen sind zuversichtlich, verfolgen ihren Weg, sind offen für Neues, gehen schrittweise und gezielt vor, sind lösungsorientiert, tauschen sich mit Personen im Umfeld aus und nehmen aktiv an Veränderungsprozessen teil.

Pflege sozialer Beziehungen

Gute Beziehungen sind wichtig für unser Wohlbefinden. Gemeinsam mit anderen etwas erleben macht mehr Freude. Der Austausch mit anderen erweitert die eigene Sichtweise und kann Unterstützung in schwierigen Situationen bieten. Gute Beziehungen sind eine Quelle von Energie.
In der Regel wird unterschieden zwischen materieller, z.B. Informationen liefern, Arbeit abnehmen, mit Geld aushelfen, und emotionaler Unterstützung wie zuhören, Anteilnahme, etc.

Stressbewältigung

Fähigkeiten und Fertigkeiten, gut mit Stress umgehen zu können, gehören zu den wichtigsten persönlichen Ressourcen.

Problembezogene Stressbewältigung: Wenn Sie denken, die Stressquelle bekämpfen zu können, packen Sie es an (Pläne schmieden, Prioritäten setzen, Aufgaben delegieren).

Emotionsbezogene Stressbewältigung: Sieht man keine Möglichkeiten, direkt etwas gegen die Stressquelle zu unternehmen, hilft es am meisten, die eigenen Gefühle - Ängste, Ärger, Befürchtungen - in den Griff zu bekommen, dreimal tief durchatmen und relativieren, loszulassen, die Kräfte für aussichtsreichere Ziele einsetzen.